TSV_gelaende.png


Über 60 Sportler/innen konnte der Spartenleiter Dieter Fehling zur Verleihung der 50ten Ausgabe des Deutschen Olympischen Sportabzeichens in Udenhausen begrüßen. Grußworte wurden übermittelt durch den Sportabzeichen-Beauftragten des Sportkreises der Region Kassel, Herrn Christian Schmidt und dem Sportkameraden Robert Schwarz des TSV Immenhausen als Kooperationspartner bei der Abnahme der Sportabzeichen.

Seit 1967 beteiligt sich die Leichtathletikabteilung des TSV Udenhausen an der Sportabzeichen-Aktion des DSB. (heute DOSB). 1967 gründete Hans Peter Purkert mit einigen Interessierten Leichtathleten, die bis dahin unorganisiert waren, eine Leichtathletiksparte. Obwohl es in Udenhausen noch keine Leichtathletikanlagen gab, diese wurden erst 1973 fertiggestellt, wurde die Leichtathletikabteilungen durch ihre Leistungen auf Kreis-, Bezirks-, Landes-, und Deutscher Meisterschaften schnell Überregional bekannt. Neben dem Breitensportangebot, dass damals neu im TSV Udenhausen entstand wurden auch die ersten Sportabzeichen Prüfungen erfolgreich abgelegt. Nach nunmehr 50 Jahren können wir auf ein ständiges auf und ab bei den Teilnehmerzahlen Blicken. Im Jubiläumsjahr 2016 wurden 80 Sportabzeichen errungen. Von den 80 Sportabzeichen gingen 42 an Kinder und Jugendliche und 38 Sportabzeichen an Erwachsenen. Seit 1967 wurden insgesamt, (die Zahl ist reiner Zufall) 2016 Sportabzeichen vergeben werden.

Jörn Kramm als Leiter der Jugendleichtathletik und Ingo Schützeberg als 2.Vorsitzender des TSV bedankten sich bei den Teilnehmern und beim Team der Abnehmer für das Sportabzeichen für ihr geleistetes Engagement und hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

Ein Teil des Abnehmerteams für das Sportabzeichen

 

Weitere Fotos in der Fotogalerie